Florian Schmid - Töne im Kopf und Rhythmus im Blut

Zusammen mit Andreas Kopfmann und Tobias Meinen habe ich das GrooveLAB mit aufgebaut. Das ist jetzt schon eine ganze Weile her. Noch viel länger her, ist mein eigener Musikunterricht.

Wie bei so vielen Kindern war auch mein erstes Instrument die Blockflöte. Dann kam das Klavier und als ich in diesem "besonderen" Alter mit 14 Jahren war, wollte ich mit der Musik aufhören, weil ich mich mit dem was im Unterricht passierte nicht mehr selbst identifizieren konnte. Aber gejuckt hat es mich trotzdem weiter in den Fingern. Ich nahm Schlagzeugunterricht und meine Finger hatte ich auch am Akkordeon. Aber erst als ich eine Gitarre in die Hände bekam war ich nicht mehr zu bremsen. Ich lernte autodidaktisch, ganz ohne Lehrer und hatte mit 16 Jahre meine erste Band "BK Sucks", bestehend aus Schulfreunden. Zusammen mit dieser Formation machte ich erste Studioaufnahmen. Eine Audiokassette, wer das noch kennt und 2 CD-Aufnahmen. Nach dem Abitur zerfiel die Band und ich bereitete mich 2 Jahre lang auf der Berufsfachschule für Musik in Bad Königshofen auf ein klassisches Musikstudium mit meinem Hauptinstrument Gitarre vor. Das Studium begann 1999 in Freiburg und 2005 hatte ich meinen Abschluss als Instrumentalpädagoge und ein Diplom der künstlerischen Reife in der Tasche, sowie eine Zusatzausbildung als Dirigent und Chorleiter. Während des Studiums formierte ich mit einigen Kommilitonen die Tango- und Weltmusik-Gruppe "Las Sombras". Nach 3 Studio-Alben, zahlreichen Auftritten in ganz Deutschland, löste sich 15 Jahre später die Gruppe schließlich auf. Weitere Projekte waren "Linda Tang & Band"; eine junge Lahrer Sängerin, die an der Städtischen Musikschule Lahr in einer meiner Schülerbands angefangen hatte zu singen und meine eigenen Veröffentlichungen unter dem Pseudonym "Sorian Flydd". Neben meiner Arbeit als Musiker war die pädagogische Arbeit immer ein Schwerpunkt meiner Tätigkeiten. Schon während des Studiums gab ich Musikunterricht und leitete mehrere Chöre. 2005 dann begann meine Tätigkeit an der Städtischen Musikschule in Lahr. Ziel meines Unterrichts war schon immer zusammen mit meinen Schülern einen Weg zu gehen, der motiviert und Begeisterung wecken soll. Mit der Entstehung des GrooveLAB´s konnte ich die vielen Einschränkungen, die mit den konventionellen Unterrichtsformen einhergehen abschütteln. Zusammen mit meinen Kollegen erschufen wir eine Lernumgebung in der sowohl die Schüler als auch ich als Lehrer mit voller Motivation ans Lernen, Üben und das gemeinsame Spielen gehen. In diese Arbeit fließt mein Know-How, als Pädagoge, sowie als Künstler, Komponist und Produzent. Wenn ich zurückdenke an meine erste Band und meinen eigenen Unterricht, dann hätte ich mir immer schon selbst ein GrooveLAB gewünscht!






Follow Us
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic